Yacht.de – Der Außenborder zum Einbauen

Der Außenborder zum Einbauen

Ein Berliner Maschinenbauunternehmen hat einen modernen Zweitakt-Motor entwickelt, der wenig Platz braucht und im Winter auf den Dachboden gestellt werden kann

Die Firma Arens aus Berlin hat mit dem RVI Sail 15 ein innovatives Antriebskonzept für kleine Segelboote bis 30 Fuß entwickelt. Herzstück ist ein mit 60 mal 43 mal 30 Zentimeter sehr kompakter Zweitakt-Boxermotor mit Common-Rail-Direkteinspritzung und 15 PS Leistung. Der Motor wird auf einem Fundament mit inte­griertem Getriebe installiert. Angetrieben wird das Boot von einem Saildrive.

Der Hersteller verspricht, die Vorteile eines Außen­borders mit denen einer Einbaumaschine zu verbinden: Werden Benzinzuleitung, Auspuffschlauch und Bowdenzüge entfernt, kann der Motor mit einem Handgriff vom Fundament gelöst und aus dem Maschinenraum gehoben werden. Das soll dank des recht geringen Gewichts von 37 Kilogramm mit zwei Personen gelingen. So kann der Motor auf dem heimischen Dachboden eingewintert oder zum Service gebracht werden.

Möglich macht das die moderne Zweitakt-Technik, wobei das Öl nicht wie früher direkt in den Kraftstoff gegeben wird, sondern automatisch in kleinen Mengen an die zu schmierenden Stellen gespritzt wird. So entfallen Ölwanne, Ölpumpe, Filter und Öldrucküberwachung, die bei Viertaktern üblich sind und viel Zusatzgewicht verursachen. Der Motor mit Fundament (Getriebe) und Saildrive wiegt insgesamt 52 Kilogramm. 

Der Arens RVI Sail 15 ist ab Frühjahr 2019 erhältlich und kostet mit allen Komponenten, aber ohne Tank 11.290 Euro.

Quelle: yacht.de

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *